Darynda Jones – Third Grave Dead Ahead (Band 3)

 

Originaltitel : Third Grave Dead Ahead

Meine Bewertung : 7,5/10

Momentan gibt es ab diesem dritten Band keine deutsche Übersetzung mehr, was ich sehr bedauerlich finde.

Dieser dritte Band ist gelungen und die Reihe gefällt mir nun wirklich – sie bringt mich zum Lachen!

Wenn die Plots nun nicht umwerfend sind, die Grundidee nicht faszinierend oder grundlegend neu, so ist der Humor der Autorin so allgegenwärtig und gelungen dass man diesen Roman nicht niederlegen kann ehe man ihn nicht beendet hat.

 

Eine kleine Zusammenfassung der „Welt“  der Charley Davidson (ab und zu biete ich solche an, wenn es mir eben gerade in den Sinn kommt): Charley Davidson ist Privatdetektiv. Das ist ja normal, für eine Polizistentochter und-Nichte… Doch das ist nicht alles, denn sie ist aus DER Sensenmann. Jaja, sie sammelt die Seelen, oder so ähnlich. Diejenigen, die diese Welt nicht in der Stunde ihres Todes verlassen habe können durch Charley jederzeit auf die andere Seite gelangen.

Was bedeutet, dass Charley einen klaren Vorteil anderen Privatdetektiven gegenüber hat – denn es ist sicherlich leichter einen Mordfall zu lösen wenn man einfach das Opfer nach dem Namen seines Mörders fragen kann..

Doch dieser Status als Sensenmann hat auch unangenehme Seiten: Erst einmal ist Charley niemals alleine, auch wenn die Anwesenheit der Verstorbenen sie auch nicht stört, denn daran ist sie seit ihrer Geburt gewöhnt. Was störender ist, ist die Tatsache dass ihre Essenz selbst – sie ist die Türe zum Himmel (ja zum Himmel, im Sinne von Garten „Eden“)  die Dämonen sehr interessiert, denn diese würden gerne frei über einen solchen Zugang verfügen…   

Glücklicherweise für Charley sind die Dämonen und andere teuflische Kreaturen in den Abgründen der Hölle gefangen.

Doch auch hier gibt es ein kleines Problem, denn die Türe, die es ihnen ermöglicht aus der Hölle zu entkommen ist direkt hier bei ihr – den Satans Sohn, der die Tore zur Hölle in und auf seiner Haut trägt, hat die Form eines Menschen angenommen um sie zu schützen, und so bringt er sie in Gefahr obwohl er hofft, jede Bedrohung fernzuhalten.

In diesem Moment ist das allerdings des Satans Sohnes, alias Reyes Farros, größtes Problem…

 

Die Handlung des dritten Bandes:

Wir treffen auf Charley, welche sich unterdessen von den Konsequenzen der …Schwierigkeiten… aus dem vorherigen Buch erholt hat und ihre Arbeit als Privatdetektiv wieder aufgenommen hat.

Allerdings wird dies schwierig, denn sie schläft nicht mehr. Und wenn sie nicht mehr schläft, dann liegt das daran dass, sobald sei die Augen schließt, Reyes da ist, mit seiner heißen, körperlichen, anziehenden Präsenz die man einfach nicht ignorieren kann.

Das ist jetzt nicht neu, werden Sie mir sagen, aber doch, denn…

Ganz einfach weil – ACHTUNG, SPOILER ZUM VORHERIGEN BAND, bitte überspringen Sie diesen Absatz wenn sie Band 2 noch nicht gelesen haben – er nicht mehr dazu fähig sein dürfte einfach bei Charley zu erscheinen denn diese hat seinen Geist an seinen physischen Körper gebunden, und dieser wird hintern den festen Stäben eines Hochsicherheitsgefängnisses festgehalten!

Man kann also verstehen, dass er sehr zornig wird…. doch Charley während ihrer Träume zu stalken…. Und im übrigen, wie macht er das?

Und war das tatsächlich die beste Idee, denn wir wissen nun dass Charley Probleme anzieht wie Justin Bieber junge Teenies.

Also verfolgen wir Charley, die seit zwei Wochen nicht geschlafen hat und nicht mehr über Reyes Schutz verfügt, als sie von einem Arzt engagiert wird, der etwas zu perfekt scheint und dessen Frau verschwunden ist.

 

Achtung, omnipräsenter Humor

Ich persönlich liebe ja (jetzt) die Feder der Darynda Jones. Tatsächlich tritt die Handlung in den Hintergrund und es sind mehr die Situationen, die flotten Sprüche, die lebhaften Wortwechsel die den Charme dieser gelungenen Bit-Lit* (d.h. lockere Urban Fantasy)-Reihe ausmacht.

Jedes Kapitel beginnt mit einem philosophisch tiefgründigen Spruch (wie zum Beispiel „What would MacGyver do?“), die ihre Inspiration in keinen geringeren Quellen suchen als T-Shirt-Beschriftungen oder ähnlichem…

Danach tauchen wir in die Welt Charleys ein und begleiten sie wenn sie mit toten diskutiert, Geister ignoriert, einen Hundevergifter entlarvt, und versucht den sexy Reyes zu übersehen während sie auch mit Garret zurechtkommen muss, dem Polizisten mit dem sie eine professionelle Beziehung verbindet, welche von einem Klima des Argwohns überschattet wird, welches wiederum von einem leichten Flirt überzogen ist…

Wie ich schon sagte, der Plot, die Geschichte mit dem Verschwinden der Ehefrau des Arztes, dies ist alles eher nebensächlich. Es ist die Tatsache gemeinsam mit Charley zu ermitteln, die dem ganzen seinen Reiz verleiht. Man langweilt sich keinen Moment, die Seiten wenden sich wie von alleine und man möchte mehr davon sobald man diesen kleinen Roman beendet.

Wirklich, das gefällt mir. Man hat Spaß beim lesen, es ist Fantasievoll und witzig.

Glücklicherweise warten schon weitere Bände auf den Leser!

 

 

Folgende Bücher sind in der Charley-Davidson-Reihe erhältlich:

1/ Das Flüstern der Toten/ First Grave on the Right

2/ Geisterhauch / Second Grave on the Left

3/ Third Grave Dead Ahead (nicht auf Deutsch erschienen)

4/ Fourth Grave Beneath My Feet (nicht auf Deutsch erschienen)

5/ Fifth Grave Past the Light (nicht auf Deutsch erschienen)

6/ Sixth Grave on the Edge (nicht auf Deutsch erschienen)

7/ Seventh Grave and no Body (nicht auf Deutsch erschienen)

8/ Eighth Grave after Dark (nicht auf Deutsch erschienen)

9/ The Dirth on the Ninth Grave (nicht auf Deutsch erschienen)

10/The Curse of Tenth Grave (Juni 2016)

 

Ebenfalls erhältlich (nur als E-book) :

For I have sinned (Short-Story, die zwischen den ersten beiden Bänden einzugliedern wäre)

Brighter than the sun (Novelle aus Reyes Sicht!!)

 

 

*Bit-Lit : Ein französischer Literatur-Genre, der sehr überzeugend ist und zur Urban Fantasy gehört dabei aber etwas leichter und humorvoller ist (siehe auch meinen Beitrag zur Urban Fantasy – Seite „Genre der Literatur“ ).

 

 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.