J.R. Ward – Blutlinien & Vampirträume (Buch 11 & 12)

Originaltitel: Lover Enshrined (Black Dagger Brotherhood Book 6)

Meine Bewertung: 8/10

Dieser sechste Band (in der Originalfassung), also die Bücher 11 und 12 der deutschen Ausgabe, schließen wieder an den Rhythmus, die bedrohliche Stimmung und die Spannung der ersten Bände an. Nach vier etwas weniger intensiven Büchern (insbesondere Buch 9 und 10) kann der Leser sich nur freuen, denn schon in den ersten Kapiteln finden wir den Grundstein dieser regelrechten Saga wieder.

Diese beiden Bände sind zudem noch unumgänglich, denn einige der Ereignisse, die alle erschreckend sind, werden sowohl die Bruderschaft als auch die Gesellschaft der Lesser verändern.

 

Im Mittelpunkt steht hier Phury

Die zentrale Figur ist in diesen beiden Büchern Phury, der Zwillingsbruder des Zsadist, derjenige der Brüder der sich jedes Privatleben untersagt, der jeder Chance zu Glück aus dem Weg geht, als suche er ständig ein Kreuz das er tragen könnte.

Als Kind lebte Phury ständig im Schatten seines entführten Zwillings. Nach seiner Verwandlung hat er dann ein Jahrhundert nach seinem Bruder gesucht nachdem er einen Zölibatseid abgelegt hatte. Um Z aus der Sklaverei zu befreien opferte er ein Bein. Seitdem lebt er in der Erwartung von Z’s Glückseligkeit, aber da ein Teil in Z tot ist, kann dieser, trotz seiner Shellan niemals vollständig glücklich und sein und seinen inneren Frieden finden – und somit wird auch Phury dies nie erreichen.

Heute ist Phury davon überzeugt, dass er verflucht ist und handelt auch dementsprechend: Auf systematisch selbstzerstörerische Weise.  

Und so hat er sich selbst in eine Situation gebracht, die für ihn ein unlösbares Problem wird: Er hat sich selbst vorgeschlagen, Vishous als Primal (dem Vampir, der neue Brüder zeugt) zu ersetzen, doch scheint es ihm unmöglich diese Mission zu erfüllen.

Und es ist auch gerade in seiner Qualität als Primal, in der man ihn die Auserwählte Cormia vorstellt, die seine erste Frau sein wird. Diese ist zwar zunächst vollkommen gegen diese Verbindung, verliebt sich dann aber nach und nach in Phury. Doch Phurty stößt sie zurück. Vielleicht eben gerade weil er sich von ihr angezogen fühlt.

Um sich zu bestrafen und sein selbst auferlegtes Schicksal zu ertragen, raucht er immer mehr bis er realitätsfremd und orientierungslos wird – und damit auch das Vertrauen seiner Brüder verliert.

Von diesen ausgeschlossen, nimmt er nicht mehr an den Missionen teil.

Alleine, isoliert, deprimiert, drogensüchtig vermag es Phury nicht, wieder auf den richtigen Weg zu gelangen.

Zur gleichen Zeit werden die Lesser immer mächtiger. Der Sohn des Omega weilt nun unter ihnen, und durch ihn fallen viele Vampire, auch aus den höchsten Sphären, den Lessern zum Opfer.

Die gesamte Zivilisation der Vampire wird nun direkt bedroht, und die Brüder sind nur noch zu viert (Zsadist, Vishous, Rhage, Butch), da Wrath, als König, nun nicht mehr mitkämpfen kann.

 

 Und ??

Dies ist sicher kein „Scharnier“-Band, von dem vieles abhängt und welches den Umschlag bringen wird, aber es scheint doch das Ende der Bruderschaft anzukündigen (aber ich habe Vertrauen!).

Die Gemeinschaft der Lesser beginnt die Oberhand zu gewinnen, und der große Vorteil den Sohn des Omega in ihren Reihen zu haben scheint die Rasse der Vampire endgültig zu verurteilen.

Die Liebesgeschichte zwischen Phury und Cormia steht nicht wirklich im Mittelpunkt dieses Romans sondern spielt sich mehr in dessen Kulissen ab.

Es ist die Stimmung eines „Anfangs vom Ende“, die uns aus allen Zeilen entgegenspäht, und die Hoffnung sinkt.

Wir beginnen wirklich zu zweifeln, die Geschehnisse zu fürchten.

Wir fragen uns wie vier Brüder es schaffen können, die Vampire da zu retten wo zuvor mehr als zehnmal mehr Krieger bereitstanden ums diesen Kampf zu kämpfen.

Ein sehr dunkler, schwerer Band, und vielleicht der erste – von dem allerersten Buch abgesehen natürlich – den man wirklich und wahrhaftig gelesen haben muss um alles Weitere zu verstehen.

Wenn es sich also auch nicht um ein „Scharnier“-Band handelt, dann doch um eine Säule der Reihe: Er richtet diese wieder auf und unterstützt das gesamte Bauwerk der Sage der Bruderschaft.

 

Folgende Bücher sind in dieser Reihe bis jetzt erhältlich:

(Wie immer kann es sein, dass ich hier aktualisieren muss – sollten Sie also feststellen, dass diese Liste nicht auf dem neuesten Stand ist, wäre ich Ihnen dankbar mir eine kleine Nachricht zu senden!)

1/Nachtjagd

2/Blutopfer

Beide erschienen im Original zusammen unter dem Titel Dark Lover – Zentrale Figur: Wrath

3 /Ewige Liebe

4/ Bruderkrieg

Beide erschienen im Original zusammen unter dem Titel Lover Eternal – Zentrale Figur: Rhage

5/Mondspur

6/ Dunkles Erwachen

Beide erschienen im Original zusammen unter dem Titel Lover Awakened – Zentrale Figur: Zsadist

7/ Menschenkind

8/ Vampirherz

Beide erschienen im Original zusammen unter dem Titel Lover Revealed –Zentrale Figur: Butch

9/ Seelenjäger

10/ Todesfluch

Beide erschienen im Original zusammen unter dem Titel Lover Unbound – Zentrale Figur: Vishous

11/ Blutlinien

12/ Vampirträume

Beide erschienen im Original zusammen unter dem Titel Lover Enshrined – Zentrale Figur: Phury

13/ Racheengel

14/ Blinder König

Beide erschienen im Original zusammen unter dem Titel Lover Avenged – Zentrale Figur: Rhevenge

15/ Vampirseele

16/ Mondschwur

Beide erschienen im Original zusammen unter dem Titel Lover Mine – Zentrale Figur: John Matthew

17/ Vampirschwur

18/ Nachtseele

Beide erschienen im Original zusammen unter dem Titel Lover Unleashe – Zentrale Figuren: Paye und Manny Manello

19/ Liebesmond

20/ Schattentraum

Beide erschienen im Original zusammen unter dem Titel Lover Reborn – Zentrale Figuren: Thorment und No’One

21/ Seelenprinz

22/ Sohn der Dunkelheit

Beide erschienen im Original zusammen unter dem Titel Lover At Last – Zentrale Figuren: Qhuinn und Blay

23/ Nachtherz

24/ Königsblut

Beide erschienen im Original zusammen unter dem Titel The King – Zentrale Figur: Wrath

25/ Gefangenes Herz

26/ Entfesseltes Herz (März 2016)

Beide erschienen im Original zusammen unter dem Titel The Shadows – Zentrale Figur: Trez

28/(Deutscher Titel bis jetzt unbekannt)

29/ (Deutscher Titel bis jetzt unbekannt)

Beide erschienen im Original zusammen unter dem Titel The Beast – Zentrale Figur: Rhage

 

-> Ein „Guide“ zu dieser Welt ist ebenfalls erhältlich:

Die Bruderschaft der Black Dagger: Ein Führer durch die Welt von J.R. Ward’s Black Dagger (mit einer Novelle von Zsadist) – Originaltitel: „The Black Dagger Brotherhood – An insider’s Guide

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.