J.R. Ward – Mondspur & Dunkles Erwachen (Band 5 & 6)

Originaltitel : Lover Awakened (Black Dagger Brotherhood, book 3)

Meine Bewertung: 9/10

« Lover Awakened » (d.h. die Bücher « Mondspur » und « Dunkles ERwachen ») beschäftigt sich mit Zsadist, dem düstersten aller Krieger der alle einschüchtert, sogar seine „Brüder“.

Z scheint der Dunkelheit näher zu sein als dem Licht. Er kennt keine Freundlichkeit, keine Sanftheit, er kann sie weder geben noch empfangen. Er kennt nur Schmerz, und er ist tödlich.

Sein Erscheinungsbild gleicht seinem Inneren: Magerer als alle anderen Mitglieder der Bruderschaft, da er sich freiwillig aushungert. Schreckliche Narben entstellen ihn, und sein rasierter Schädel unterstreicht diese unauslöschlichen Spuren während seine seelenlosen Augen ihm die letzte Menschlichkeit nehmen und ihm einen fast alptraumartiges Aussehen verleihen.

Der Plot:

Während die Bruderschaft nach Bella, einem von den Lessern entführten Vampir der Zivilgesellschaft, sucht wird Zsadist fast rasend und noch unkontrollierbarer als üblich.

Nach sechs Wochen erfolgloser Suche haben die Brüder alle Hoffnung aufgegeben, das junge Weibchen noch zu finden. Die Lesser haben nicht zur Gewohnheit, einen Vampir so lange am Leben zu lassen.

Als Bella dann schließlich doch noch lebend aufgefunden wird, wenn auch nur knapp, verlangt sie nur nach einer einzigen Person um sie zu nähren: Zsadist.  

Eine seltsame Forderung, denn wie kann eine Frau sich freiwillig einem so kalten, grausamen, kaltblütigen und entstellten Mann nähern wollen? Zsadist ist auf der Hut und versucht Bellas Leid zu erleichtern, sich dabei aber fern zu halten. Er bittet sie sogar darum, seinen Zwillingsbruder Phury zu rufen, der so perfekt, so schön und so narbenlos ist und dabei voller Gefühle. Er wäre perfekt für sie, würde sie glücklich machen. Und Phury fühlt sich seinerseits ebenfalls von der schönen Frau angezogen.

Den Kampf, den Zsadist mit sich selbst führt, ist schrecklich. Er ist unfähig die Gefühle anderer anzunehmen, er muss leiden um zu spüren, dass er existiert, er kann sich nicht vorstellen dass irgendjemand ihn begehrt. Er kann es sowieso nicht ertragen dass ihn irgendjemand, wer es auch sei, auch nur berührt.

Er könnte einem fast leid tun, aber er ist so eiskalt dass das einfach unmöglich ist.

Natürlich werden wir auch viel über seine Vergangenheit erfahren, sein Leben als Blutsklave in den Händen einer erbarmungslosen Herrin, die hundert Jahre, die er so eingesperrt, angekettet verbracht hat und die alles was in ihm noch lebte mit sich genommen haben. Wir erfahren auch, wie er aus diesem Sklavenleben befreit wurde, wie Phury sein Bein verlor, wie die Narben sich auf ewig in das Fleisch von Z gegraben haben.

Und wir erfahren etwas mehr über Phury, der zu allem bereit ist um seinem Bruder zu helfen, der bereit ist alles zu opfern um Z Erleichterung zu bringen, und sei es auch nur für einen Moment. Er scheint kein eigenes Leben zu besitzen, so sehr wacht er über seinen Bruder.

Phury sorgt sich um ihn. Doch gleichzeitig hat er Bedenken, was die Sicherheit von Bella angeht, denn Z bleib eine Gefahr für sich selbst, aber auch für diejenigen, die ihn umgeben und insbesondere die Frauen. Denn Zsadist gerät schnell auch dem Gleichgewicht.

Und dennoch versucht Bella, die Rüstung die Zsadist, den sie liebt, um sich aufgebaut hat zu durchdringen, doch sie schafft es nicht, sie wird immer und immer wieder von der Mauer aus Eis zurückgestoßen wenn sie gerade meint, den Krieger erreicht zu haben.

Auf der anderen Seite bereiten die Vampir-Killer eine Offensive vor. Doch ihr Chef, O, ist von Bella besessen und bereit zu allem um sie wiederzufinden und den Mann zu töten, der sie ihm genommen hat. Die Konfrontation zwischen O und Zsadist kann nur in einem Blutbad enden.

Schreckliche Dinge werden geschehen und nachhaltige Auswirkungen auf die gesamte Bruderschaft haben…

 

Meine Meinung :

Ich war wieder einmal begeistert.

Die Geschichte der Zwillingsbrüder ist so hart, so packend, dass ich schließlich mehr von Phury also von Zsadist berührt war, dessen Qualen nur mental sind, gestärkt durch seine Schuldgefühle der „glücklichere“ Zwilling gewesen zu sein. Phury, der sich einfach nicht Abstand zu gewinnen, und sei es nur eine Sekunde, er lebt nur für seinen Bruder während Z seinerseits jede Freundlichkeit zurückweist. Es ist eine sehr starke Beziehung.

Z ist natürlich sehr mysteriös, und auf seine Weise anziehend. Er ist ein „Mann“ dessen Seele durch ein Leben als Sklave abgetötet wurde, ein Jahrhundert in dem er nichts war, und so zu einer leeren Hülle wurde die ihren Körper nicht akzeptiert. Ein Mann der zu schreckliche Misshandlungen ertragen musste. Das Ergebnis ist erschreckend. Ein schwarzer Zsadist. Zerstört.

Wie immer dreht sich auch hier alles um die weiblichen Vampire, die auch weiterhin das „schwache Geschlecht“ bleiben. Die Frauen scheinen in dieser Reihe nur ein einziges Ziel zu verfolgen: die Shellan eines männlichen Vampirs zu werden. Aber gut, wie ich ja sagte, dies ist eine andere Welt, die Traditionen sind hier tief geprägt und das ist ja auch mal eine Abwechslung zu den üblichen Superpowersuperwitty-Heldinnen der UF.

Ein paar Details haben mich dann doch etwas gestört, die möchte ich nun doch auch erwähnen: Da ist erst einmal die zweitrangige Geschichte um John, den zukünftigen „Bruder“ Therror, aber ich denke es ist wichtig ihn schon jetzt in die Bruderschaft einzuführen um später eine glaubhafte Persönlichkeit aus ihm zu machen.

Dann war O sicher nicht der Chef der Lesser der mir am meisten gefallen hat.

Und wie auch im vorhergehenden Band, waren die letzten Seiten des Romans, sagen wir die letzten fünf oder sechs, wirklich zu süßlich und albern. Schade, doch da es sich hier nur um wenige Seiten in einem Band von über 430 handelt ist das jetzt nicht weiter schlimm. Vor allem da die Geschichte ja weitergeht…

 

Folgende Bücher sind in dieser Reihe bis jetzt erhältlich:

(Wie immer kann es sein, dass ich hier aktualisieren muss – sollten Sie also feststellen, dass diese Liste nicht auf dem neuesten Stand ist, wäre ich Ihnen dankbar mir eine kleine Nachricht zu senden!)

 

  • Nachtjagd
  • Blutopfer

Beide erschienen im Original zusammen unter dem Titel Dark Lover – Zentrale Figur: Wrath

 

  • Ewige Liebe
  • Bruderkrieg

Beide erschienen im Original zusammen unter dem Titel Lover Eternal – Zentrale Figur: Rhage

 

  • Mondspur
  • Dunkles Erwachen

Beide erschienen im Original zusammen unter dem Titel Lover Awakened – Zentrale Figur: Zsadiste

 

  • Menschenkind
  • Vampirherz

Beide erschienen im Original zusammen unter dem Titel Lover Revealed – Zentrale Figur: Butch

 

  • Seelenjäger
  • Todesfluch

Beide erschienen im Original zusammen unter dem Titel Lover Unbound – Zentrale Figur: Vishous

 

  • Blutlinien
  • Vampirträume

Beide erschienen im Original zusammen unter dem Titel Lover Enshrined – Zentrale Figur: Phury

 

  • Racheengel
  • Blinder König

Beide erschienen im Original zusammen unter dem Titel Lover Avenged – Zentrale Figur: Rhevenge

 

  • Vampirseele
  • Mondschwur

Beide erschienen im Original zusammen unter dem Titel Lover Mine – Zentrale Figur: John Matthew

 

  • Vampirschwur
  • Nachtseele

Beide erschienen im Original zusammen unter dem Titel Lover Unleashed – Zentrale Figuren: Payne und Manny Manello

 

  • Liebesmond
  • Schattentraum

Beide erschienen im Original zusammen unter dem Titel Lover Reborn – Zentrale Figuren: Thorment und No’One

 

  • Seelenprinz
  • Sohn der Dunkelheit

Beide erschienen im Original zusammen unter dem Titel Lover At Last – Zentrale Figuren: Qhuinn und Blay

 

  • Nachtherz
  • Königsblut

Beide erschienen im Original zusammen unter dem Titel The King – Zentrale Figur: Wrath

 

  • Gefangenes Herz
  • Entfesseltes Herz (März 2016)

Beide erschienen im Original zusammen unter dem Titel The Shadows – Zentrale Figur: Trez

 

27) (Deutscher Titel bis jetzt unbekannt)

28) (Deutscher Titel bis jetzt unbekannt)

Beide erschienen im Original zusammen unter dem Titel The Beast  – Zentrale Figur: Rhage

 

-> Ein „Guide“ zu dieser Welt ist ebenfalls erhältlich:

Die Bruderschaft der Black Dagger: Ein Führer durch die Welt von J.R. Ward’s Black Dagger (mit einer Novelle von Zsadist) – Originaltitel: „The Black Dagger Brotherhood – An insider’s Guide

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.