Nele Neuhaus – Die Lebenden und die Toten

Titre original : Die Lebenden und die Toten

Meine Bewertung: 7/10

Dieser siebte Roman der „Taunus-Reihe“ mit dem Duo Oliver von Bodenstein und Pia Kirchhoff ist nicht ganz auf der Höhe der letzten Bände, in Qualität und Genauigkeit, aber man muss auch sagen dass die Autorin uns an fast perfekte Werke gewöhnt hat. Dieses Buch bleibt dennoch ein sehr guter Kriminalroman!!

Der Plot:

Wie immer befürchte ich auch diesmal, beim Zusammenfassen eines Romans der „Königin des deutschen Kriminalromans“, dass ich zu viel preisgebe. Daher werde ich, was ich selten tue, einfach den Klappentet wiedergeben und ihn mit ein paar Worten ergänzen:

Kriminalkommissarin Pia Kirchhoff will über Weihnachten und Silvester in die Flitterwochen fahren, als sie ein Anruf erreicht: In der Nahe von Eschborn wurde eine ältere Dame aus dem Hinterhalt erschossen. Kurz darauf ereignet sich ein ähnlicher Mord: Eine Frau wird durch das Küchenfenster ihres Hauses tödlich getroffen. Beide Opfer hatten keine Feinde. Warum mussten ausgerechnet sie sterben? Der Druck auf die Ermittler wächst schnell. Pia Kirchhoff und ihr Chef Oliver von Bodenstein fahnden nach einem Täter, der scheinbar wahllos mordet – und kommen einer menschlichen Tragödie auf die Spur.

Das Tatmotiv des Mörders wird schnell aufgedeckt, und damit auch das „Thema“ dieses Kriminalromans (da jeder Kriminalroman von Nele Neuhaus ein „Thema“ hat). Ich werde es nicht verraten und überlasse es Ihnen selbst, zu entdecken was die Opfer verbindet.

Dieses Mal hat das Duo Kirchhoff/Bodenstein grosse Schwierigkeiten einen Leitfaden zu finden der sie zu dem Täter fÜhrt, besonders weil es zu viele Spuren gibt die in verschiedene Richtungen führen. Nach den Morden kommt noch ein Selbstmord und ein zehn Jahre alter Todesfall hinzu, uns so wissen sie bald nicht mehr wo sie den außergewöhnlich kaltblütigen Mörder suchen sollen.

Also??

Ich muss diesem Roman einen großen Vorwurf machen. Wenn gewöhnlich der geschickte Aufbau der Kriminalromane Nele Neuhaus’ es ermöglichen die Ermittlungen mit Spannung zu verfolgen, sie Schritt um Schritt zu begleiten bis man schließlich den Täter überführt, so drehen sich diesmal die ersten drei Viertel im Kreis.

Die Verdächtigen oder auch diejenigen die mit diesem Fall zu tun haben werden nacheinander befragt, dann noch einmal, man fragt A, dann B dann C und dann um sich dann wieder mit den erhaltenen Informationen an A, dann B, dann C und dann D zu wenden. Das ist jetzt etwas übertrieben dargestellt, aber so kann man das schon empfinden. Es geht einfach nicht voran, man hat den Eindruck das sollte doch jetzt mal geradeaus gehen.

Erst im letzten Viertel dann geht es voran, und zwar so zügig, dass uns dann fast zu viele Informationen mitgeteilt werden, dass dann zu viel Aktion ist, zu viel von allem auf den letzten 150 Seiten. Dieser letzte Teil ist wirklich sehr spannend und Nele Neuhaus überrascht hier auch mit einer Härte in ihren Bildern, an die sie uns nicht gewöhnt hat die sich aber gut in das Gesamtbild einfügt und uns umso mehr beeindruckt.

Es war einfach zum Ende hin zu dicht gepackt nachdem es zu Beginn zu locker gestreut war, eine etwas bedauerliche Unausgewogenheit.

Ansonsten kann ich nur sagen dass es sich hier wieder um einen sehr guten Kriminalroman handelt, wieder einmal können wir den zwischen den Zeilen verstreuten Spuren und Indizien folgen, es gibt viele Verdächtige, die Romanfiguren sind lebendig und glaubhaft.

Der eingebildete „Profiler“ , der dem Team helfen soll, ist schon etwas karikaturenhaft, aber ich muss zugeben, dass er mich mit seiner arroganten Art, die bei dem anderen Polizisten natürlich nicht besonders gut ankommt, zum Lächeln gebracht hat?

Um meine Rezension zu beenden kann ich nur (wiederholt) sagen, dass es sich hier um einen wirklich guten Krimi handelt den man gerne liest, auch wenn uns Nele Neuhaus an eine Exzellenz gewöhnt hat, die ich hoffentlich im nächsten Band wiederfinden werde…

 

Die bisher erschienenen Romane der Taunus-Krimi-Reihe*:

  • Eine unbeliebte Frau
  • Mordsfreunde
  • Tiefe Wunden
  • Schneewittchen muss sterben
  • Wer Wind sät
  • Böser Wolf
  • Die Lebenden und die Toten

* Sollte diese Liste nicht mehr aktuell sein, wäre ich Ihnen dankbar, wenn Sie mir kurz eine kleine Nachricht senden könnten

 

 

 

 

 

 

1 Antwort
  1. DebraJuicy says:

    Hi. I see that you don’t update your page too
    often. I know that writing articles is boring and time
    consuming. But did you know that there is a tool that allows
    you to create new posts using existing content (from article
    directories or other websites from your niche)? And it does it very well.

    The new articles are high quality and pass the copyscape test.
    Search in google and try: miftolo’s tools

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.