C.J. Sansom – Matthew Shardlake-Reihe, Einführung & Band 1-3

Originaltitel: The Matthew Shardlake Series

Meine Bewertung: Ich liebe diese Reihe, aber jeder Band ist anders, bitte werfen Sie doch einfach einen Blick auf die jeweiligen Kommentare

Also ich meinen ersten Blog einrichtete (Eden l’a lu), lag meine Lektüre der ersten drei Bände dieser historischen Krimireihe schon zu weit zurück um eine richtige Bewertung zu verfassen oder auch jedes Buch korrekt und individuell zu kommentieren, denn die Details, und vor allem das jeweilige Gefühl hatten sich untereinander vermischt. So werde ich es also hier halten, wie in allen ähnlichen Fällen: Ich werde Ihnen diese Reihe kurz vorstellen und dann die vom Verlag angebotene Zusammenfassung wiedergeben.

Meine Rezensionen beginnen mit Band 4 (Das Buch des Teufels).

Kurze Vorstellung dieser Reihe:

In dieser historischen Krimireihe, die sich in der Mitte des 15ten Jahrhunderts abspielt, zu den unruhigen Tudor-Zeiten, ist jeder Band anders, doch die Romanhelden bleiben immer dieselben und verändern sich tiefgehend im Laufe der Bücher. Sie sind es, die diesen Fällen ihre Farbe verleihen und daraus mehr als simple „historische Krimis“’ machen.

Die zentrale Heldenfigur ist Matthew Shardlake, ein buckeliger Anwalt – und zu jener Zeit war ein Buckel schwer zu tragen, denn die Menschen lachten eher darüber als einem Gebuckelten zuzuhören wenn er einen Fall vortrug. Matthew Shardlake wird bei seinen Untersuchungen von Jack Barack unterstützt.

Diese Romane ermöglichen es uns, den Ermittlungen eines Kriminalfalls zu jener Zeit zu verfolgen und diese sind äußerst realistisch, besonders da wir regelmässig tatsächlichen historischen Figuren begegnen (wie Cromwell, Richard Rich, König Henry VIII selbst usw.)

Die Intrigen am Königshof, der Gestank der Gassen, die Religionskriege, all dies wird geradezu meisterhaft in Form eines Kriminalromans wiedergegeben. 

In der « Matthew Shardlake » – Reihe sind bis zum heutigen Tag folgende Titel erhältlich:

  • Pforte der Verdammnis (Dissolution)
  • Feuer der Vergeltung (Dark Fire)
  • Der Anwalt des Königs (Sovereign)
  • Das Buch des Teufels (Revelation)
  • Pfeil der Rache (Heartstone)
  • Die Schrift des Todes

Zusammenfassungen der ersten drei Bände:

Pforte der Verdammnis (Fischer Verlag Pforte der Verdammnis )

Ein Mittelalter-Krimi im Stil von Ellis Peters und Umberto Eco

England, im Jahre 1537: Die Reformation ist in vollem Gange, Heinrich VIII hat sich selbst zum „Oberhaupt der Kirche“ ernannt und unter Thomas Cromwells Befehl reisen Kommissare durchs Land, die die Klöster inspizieren sollen.

Im Kloster von Scarnsea an der Südküste Englands sind derweil die Dinge gänzlich außer Kontrolle geraten. Einem von Cromwells Kommissaren ist dort mit einem einzigen Säbelhieb der Kopf vom Rumpf abgetrennt worden. In der folgenden Nacht wird ein schwarzer Hahn auf dem Altar geopfert. Wer steckt dahinter? Und warum?

Matthew Shardlake, Rechtsanwalt und lange Zeit ein Befürworter der großen Reformation, wird von Cromwell nach Scarnsea beordert, um die Sachlage zu klären.

Aber je mehr er ermittelt, desto klarer wird ihm auch, dass er im Grunde niemandem und nichts trauen kann…..

Ein furioser Kriminalroman, der hinter den Mauern eines südenglischen Klosters ein teuflisches Szenario entfaltet.

Feuer der Vergeltung ( Fischer Verlag Feuer der Vergeltung )

England, 1540: Die Suche nach der Wunderwaffe

Es ist Mai anno 1540, genau drei Jahre nach den Vorfällen im Kloster Scarnsea. Matthew Shardlake hat sich aus Cromwells Dunstkreis enttäuscht zurückgezogen, nachdem er dessen Intrigen und Machenschaften auf die Schliche gekommen war. Er lebt seitdem unbehelligt in London und soll als Rechtsanwalt eine junge Frau aus gutem Hause vertreten, der vorgeworfen wird, ihren Cousin ermordet zu haben. Die junge Frau schweigt zu alldem. Matthew ist aber von ihrer Unschuld überzeugt und versucht mit allen Mitteln, sie dem Foltertod zu entreissen. In dieser Zeit tritt auch Cromwell wieder in sein Leben: Dessen Stern ist bei Heinrich VIII. im Sinken begriffen, nachdem er diesem die deutsche Prinzession Anne von Kleve als Ehefrau vermittelt hat. Heinrich VIII. ist entsetzt über diese Wahl und hat sich schon wieder in Catherine Howard, ein Teenager und pikanterweise die Nichte des Herzogs von Norfolk, verliebt. Um sich die Gunst des Königs wieder zu sichern, braucht Cromwell etwas Spektakuläres, wobei Matthew Shardlake ihm helfen soll. In London geht das Gerücht um, dass es Leute gibt, die wissen,wie man ein griechisches Feuer entfacht – eine willkommene Waffe im heraufziehenden Krieg gegen Spanien und Frankreich. Shardlake soll die Formel besorgen – koste es, was es wolle.

Der Anwalt des Königs (Fischer Verlag Anwalt des Königs )

York, Herbst 1541: Über eine Meile lang ist der königliche Tross, der sich von London aus auf den Weg nach York macht. Heinrich VIII will dem rebellischen Norden Stärke demonstrieren. Mit im Gefolge ist nicht nur seine fünfte Ehefrau Catherine Howard, sondern mehr als dreitausend Menschen, über tausend Soldaten und sämtliche Adligen des Landes.

Auch Rechtsanwalt Matthew Shardlake ist auf einer Mission in York. Er soll nicht nur die Petitionen an den König auswählen, sondern auch einen Gefangenen sicher nach London bringen, damit sich die Folterknechte des Königs eingehend mit ihm beschäftigen können. Doch noch bevor er York verlassen kann, entdeckt er brisante geheime Aufzeichnungen und entgeht nur knapp einem Mordanschlag. Wer trachtet ihm nach dem Leben?

Meine Kommentare zu den weiteren Bänden können Sie (bereits oder bald) auf diesem Blog finden:

Das Buch des Teufels (Revelation)

Pfeil der Rache (Heartstone)

Die Schrift des Todes (Lamentation)

2 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.