Frédéric Lenoir – Das Orakel der Heilerin

Originaltitel: L’oracle della Luna

Meine Bewertung: 7/10

Dieses Buch – das ich erst einmal in die Rubrik „Allgemeine Literatur“ eingeteilt habe, und nicht in die der „historischen Romane“, da ich denke dass seine Essenz selbst weniger die Welt des XVIten Jahrhunderts ist, als der innere Werdegang des jungen Romanhelden – der sehr mysteriös ist, ein bisschen wie der Originaltitel (den ich sehr gelungen finde).

In diesem Roman verfolgen wir Giovanni, einen jungen Bauernsohn, dessen Leben in dem Moment vollkommen durcheinandergebracht wird, in dem er den Elenas kreuzt: Eine Gruppe Adeliger aus Venedig durchqueren das Dorf in dem Giovanni mit seinen Eltern und seinem Bruder lebt, und unter ihnen befindet sich auch Elena, ein junges, unglaublich schönes Mädchen in das er sich auf den ersten Blick unsterblich verliebt. Doch handelt es sich um die Tochter des Dogen, und jeder Traum einer gemeinsamen Zukunft ist daher reine Utopie. Als Giovanni dennoch versucht sich ihr zu nähern, wird er öffentlich gegeißelt! Und Elena verschwindet mit ihrem Hofstaat um nach Venedig zurückzukehren.

Weiterlesen

Karen Perry – Bittere Lügen

Originaltitel : The Innocent Sleep

Meine Bewertung: 7/10

 

Der Plot:

„Bittere Lügen“ beginnt mit einem schrecklichen Drama: Harry, ein junger Maler, lebt mit seiner Frau Robin und dem gemeinsamen dreijährigen Sohn Dillon in Tanger. Eines Abends erschüttert ein furchtbares Erdbeben die Stadt und verschluckt in den Trümmern das kostbarste was die Eltern haben.

Dieses Drama schafft es jedoch nicht, das Paar zu trennen. Harry und Robin verfolgen weiter gemeinsam ihren Lebensweg. Zumindest sieht es so aus..

Während Harry versucht, seine Trauer zu überwinden indem er unerreichbare Träume verfolgt bemüht sich Robin jede schmerzhafte Erinnerung weit von sich zu schieben.

Doch im Laufe der Monate und Jahre unterhöhlen die Lügen aber auch das Unausgesprochene langsam aber sicher die Ehe und beide beginnen, jeder für sich, zu grübeln, den anderen zu verdächtigen, und so haben Harry und Robin bald immer mehr Geheimnisse voreinander.

Weiterlesen

Linwood Barclay: Ohne ein Wort

Originaltitel: “No time for Goodbye »

Bewertung: 5,5/10

Die Kritiken zu « Ohne ein Wort » (der erste Thriller Linwood Barclays) waren extrem positiv und so war ich dann wirklich enttäuscht aber auch wirklich überrascht.

Habe ich etwas verpasst? Ich glaube eigentlich nicht.

Ist es der Ruf des Autors, der die Rezensionen beeinflusst? Ich hoffe nicht!

Für mich ist dieses Buch nur knapp über dem Durchschnitt, und nur das Talent des Autors rettet es vor einem Desaster.

Weiterlesen

Dark Lover

J.R. Ward – Nachtjagd & Blutopfer (Black Dagger 1 & 2)

Originaltitel: Dark Lover (Black Dagger Brotherhood book 1)

Meine Bewertung: 9,5/10

In der deutschen Fassung wurde jedes Buch dieser Reihe von J.R. WARD in je zwei Titel aufgeteilt. So handelt es sich hier also um das Buch 1 (Dark Lover), welches in der deutschen Ausgabe unter den Titeln „Nachtjagd“ (Teil 1) und „Blutopfer“ (Teil 2) erhältlich ist.

Meine Kommentare folgen dem Original und entsprechen also immer 2 Büchern der Reihe – die ich im Titel kennzeichne.

So, hier nun also der erste Band (der 2005 erschien) der mir zeigt, dass es noch unglaublich „geniale“ UF-Reihen gibt.

Es handelt sich um einen Roman in dem man die Dunkelheit zwischen den Seiten lauern sieht – die Stimmung, düster, kraftvoll, gefährlich, heiß – ist spürbar.

Da es sich hier um den ersten Band einer langen Reihe handelt, werde ich zunächst die Reihe vorstellen bevor ich diesen Band genauer bespreche.

Weiterlesen

Der Roman von den Auswanderern (Vilhelm Moberg) – Eine kleine Einführung

Eine ganze Rubrik nur für eine einzige Saga! Ja, wirklich. Ich hatte zunächst an einen einzigen Artikel gedacht, aber der wäre dann doch zu lang und ich habe also diese Idee schnell aufgegeben und mich für eine Einleitung entschlossen, die einen ersten Eindruck gibt und auf welche dann die Kommentaren zu den einzelnen Büchern folgt.

Das erschien mir einfach praktischer und übersichtlicher, und das ermöglicht dem Leser erst einmal einen Gesamteindruck zu bekommen und dann eventuell einen Einblick in einzelne Bände zu gewinnen – oder auch sich noch einmal ins Gedächtnis zu rufen was im vorherigen Buch geschah, wenn er eine Pause eingelegt hatte.

Bevor ich Ihnen nun diese Saga kurz vorstelle, möchte ich etwas Wesentliches vorausschicken: Es handelt sich um eine fantastische Saga mit einem unglaublichen Ende, ein absolutes MUST READ bis zur letzten Zeile.

Weiterlesen

Karen Chance – Bezaubernd Untot (Cassandra Palmer Buch 6)

Orginaltitel: Tempt the Stars, Cassie Palmer Book 6

Bewertung: 5,5 / 10

OK, also das war mir jetzt doch zu viel. Zu viel Chaos, zu viel Cassie die planlos agiert, zu viel Leute, die hin und her rennt, zu viel Cassie in absolut lächerlichen und dürren Situationen. Ja dürr, nicht dünn. Die waren klapprig.

Dabei war ich am Ende des fünften Bandes (Verlockend untot) so ungeduldig und konnte es kaum erwarten zu erfahren, wie es weitergeht! PRITKIN in Gefahr!!! Und Cassie ohne Pritkin, das geht ja gar nicht.

Weiterlesen

Karen Chance – Verlockend untot (Band 5)

Originaltitel: Hunt the Moon (Cassie Palmer, book 5)

Meine Bewertung: 7/10

 

Hier nun also der fünfte Band der Cassie-Palmer-Reihe . Ich kann Ihnen schon eines verraten: Ich MUSS den nächsten Band lesen!

Aber beginnen wir, wie gewohnt, mit dem Plot:

Also …. Hmmm…

Hey, das ist ein Karen Chance Buch, also bitte lassen Sie mir ein wenig Zeit.

Es beginnt natürlich alles im Chaos, danach geht es dann weiter in einem absolutem Durcheinander bevor die Aktion sich ihren Weg durch wirre Kämpfe und Zeitsprünge, die einen vollkommen desorientieren, schlägt um sich in konfusen Lagen wiederzufinden… Also um zusammenzufassen…

Weiterlesen

Karen Chance – Unwiderstehlich untot (Band 4)

Originaltitel: Curse the Dawn

Meine Bewertung: 7,5/10

Dieser vierte Band ist, für mich, bis hierhin der gelungenste der Reihe.

Der Plot ist, wie immer, zweitrangig:

Cassie wird von Magiern des Zirkels verfolgt, der noch sie immer noch nicht als Pythia (größte Seherin der Welt, Schützerin der Zeitlinie) anerkennen. Offen sie etwa, dass Cassie verschwindet und somit die Macht der Pythia an eine leichter zu beeinflussende Anwärterin geht?

Weiterlesen

Karen Chance – Für immer Untot (Buch 3)

Originaltitel: Embrace the Night (Cassie Palmer 3)

Meine Bewertung: 6,5/10

 

Und hier haben wir also „Für immer untot“, das dritte Buch der Abenteuer von Cassandra Palmer. Cassie ist eine junge Seherin die die Zeitreise beherrscht und von allen nur denklichen übernatürlichen Kreaturen umgeben ist (Magier, Vampire, Hexer, Fae, Sukkubus…).

Da sie von Vampiren aufgezogen wurde hat sie ihre Fähigkeiten entwickelt ohne jemals auch nur die geringste Ausbildung zu erhalten. Cassie hat keine wirkliche Familie und kämpft sich durch eine Welt mit der sie immer ein wenig überfordert zu sein scheint. Eine wirklich sympathische Romanfigur die uns Karen Chance hier beschreibt, die Autorin mit ihrem Hang zur pausenlosen Aktion und den detaillierten Beschreibungen.

Weiterlesen

Karen Chance – Untot mit Biss & Hinreißend untot (Band1&2)

Originaltitel: Touch the Dark und Claimed by Shadow

Dieser kleine Artikel zu den beiden ersten Büchern der Cassandra Palmer-Reihe beinhaltet eigentlich nichts weiter als die von dem Verlag angebotenen Zusammenfassungen. Ich habe sie als solche wiedergegeben, da dies interessieren kann.

Meine wirklichen „Rezensionen“ beginnen mit dem 3. Buch („Für immer Untot“).

Weiterlesen